Wie teuer sollte der Pu-Erh Teepreis sein?

Wie teuer sollte der Pu-Erh Teepreis sein?

Heute widme ich mich einem Thema, welches einige wahrscheinlich schon kennen. Wie teuer sollte der Pu-Erh Teepreis sein?

Dazu habe ich kürzlich ein passendes Sprichwort gelesen:

Der teuerste Tee ist der, der nicht schmeckt!

Wie hoch setzt man also seine Grenze und wie hoch bekommt man seine Grenze gesetzt?

Im TeeTalk Forum wurde über das Thema der Teepreise bereits diskutiert.

Fasst man den o. g. Thread zusammen, so geben die Teilnehmer einen Preisrahmen zwischen 3 – 10  Euro je 100 Gramm als typischen Teepreis an. Es gibt aber auch ein paar Wenige, die Preise für Spitzentees zwischen 30 und 40 Euro je Gramm angeben.

Teepreis: Vergleich zu anderen Getränken

Mit einer einfachen Rechnung kann man zeigen, dass der Pu-Erh Teepreis auch nicht teurer als andere Getränke ist:

  1. Ein Standard-Pu-Erh-Tee Kuchen 357g.
  2. Für jede Session wirst Du ca. 5 – 7 g Tee verwenden.
  3. 10% der Blätter werden als Bruch verloren gehen, den man trinken kann aber viele nicht machen.

357 x 0,9 = 321g Tee, den Du tatsächlich benutzt.

321/7 = 46

Du kannst 46 Session’s mit einem Kuchen machen.

Ein junger Kuchen kostet 20 Euro im Durchschnitt.

20/46 = 0,43

Ein Tee-Session kostet 43 Cent.

Eine Teekanne enthält 12 cl, wenn die Blätter größer werden, kannst Du nur 10 cl Wasser ausgießen.
Du kannst also 7 leckere Aufgüsse aus einem durchschnittlichen Kuchen bekommen.

Eine durchschnittlicher Pu-Erh-Tee kostet 61 Cent pro Liter.

Hier sind die Kosten für die anderen Produkte in Deutschland:

Earl Grey Teebeutel = 0,25 EUR / l
Durchschnitt losen Blatt grüner Tee: 0,5 EUR / l
Mineralwasser = 0,36 EUR / l
Cola = 0,8 EUR / l
Orangensaft = 2,0 EUR / l
Bier = 2,3 EUR / l

Bitte beachte, dass die tatsächlichen Kosten pro Liter Pu-Erh Tee variieren können, je nachdem ob Du 5  oder 10 Gramm in deine Kanne aufgießt. Teure Tee’s neigen dazu, mehrmals aufgießen zu können.

Mein Fazit

Anhand der oben beschriebenen Formel, kann man erkennen, dass Pu-Erh Tee auch nicht teurer als ein fertiges Getränk ist. Natürlich stellen die Spitzentees eine Ausnahmen dar, die mit einem Getränk verglichen werden können, die man nur bei besonderen Anlässen oder Momenten genossen werden.

Trinke weniger aber dafür besser! Dann kannst du Dir auch schon heute, falls du es möchtest, teuere Pu-Erh leisten.

Inspiration <> Motivation zu diesem Artikel: TeeKeramik, Whisky.de

Quelle: Bannacha

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.